aus der veganen Küche

Gewürzrisotto

Gewürzrisotto

Risotto kenne ich traditionell mit Weißwein zubereitet. Aber irgendwann fragte ich mich, ob es nicht auch mit Rotwein gehen könnte. Würziger dann vielleicht, exotischer im Geschmack.

Da der Rappe immer mal wieder Wein aussortiert, den er dann doch nicht trinken möchte, ist mein Regal im Keller mit Kochwein immer zufriedenstellend gefüllt. So entstand an einem Abend das Gewürzrisotto mit Rotwein und es war anders, aber sehr lecker.

Portionen: 4 Portionen
ZUTATEN
  • 180 g Risottoreis
  • 800 g Wasser kochend
  • 3 EL Mango-Chutney
  • 2 TL Currypulver Vindaloo
  • 100 g Rotwein
  • 1 Zwiebel klein gewürfelt
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 400 g Asiagemüse gemischt TK
ANLEITUNG
  1. In dem erhitzten Wasser das Chutney und das Currypulver auflösen.

  2. Die Zwiebel in dem Pflanzenöl anbraten und wenn sie glasig ist, den Reis zugeben. 

  3. Alles kurz anbraten und dann mit dem Rotwein ablöschen. Auf kleiner Flamme nun das Risotto garen und sobald der Reis die verbliebene Flüssigkeit aufgenommen hat, Gewürzwasser nachgießen. Gut rühren, damit das Risotto nicht ansetzt.

  4. Das Asia Gemüse in einer Pfanne anbraten und unter das fertige Risotto heben.

  5. Dazu passt fruchtiger Spargelsalat mit Ananassauce.

Anzeige







Related Posts

Eiscake mit Amarenakirschen

Eiscake mit Amarenakirschen

Als ich klein war, gab es an Weihnachten bei uns zuhause immer Eistorte. Der selbstgemachte Klassiker aus den 80er Jahren und an Heiligabend verschlangen wir eine ganze Kastenform. Aus dieser Zeit stammt meine Liebe zu Amarenakirschen und ich habe sie immer vorrätig im Keller. Aber […]

Perlgraupentaboulé mit Erbsen und Zitrone

Perlgraupentaboulé mit Erbsen und Zitrone

Aus dem letzten Urlaub brachte ich aus Frankreich nicht nur Kochbücher mit, sondern auch Zutaten, an denen ich nicht vorbei laufen konnte, wie Tonkabohnen, Safran, kandierte Kumquat und kandierte Clementinen. Aber ich erstand auch eingelegte Zitronen. Seit Anfand Mai grübelte ich nun, was ich denn […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.