aus der veganen Küche

Apéritifplätzchen mit Tomatencreme

Apéritifplätzchen mit Tomatencreme
Aperitifplätzchen
Aperitifplätzchen

Das Mirazur und sein schlechtes Essen wirken nach. Als Apéritif habe ich mal herzhafte Plätzchen gemacht, aber sie waren ein bisschen zu nackig. Also musste ein Creme her und natürlich hübsche Deko, damit sie als Fingerfood taugen.

Für die Creme taugt die Cashew-Chäse-Creme prima, hier habe ich sie ein wenig mit getrockneten Tomaten abgewandelt und 4 Stück mitpüriert. Als Deko feine Tomatenscheibchen und ein bisschen Majoran – fertig ist die Laube.

Portionen: 20 Stück
ZUTATEN
  • 90 g Mehl Type 550
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Sojamehl
  • 3 EL Wasser
  • 20 g Pflanzenmargarine
  • 1 TL Paprika edelsüß, gemahlen
  • 2 Prisen Rauchsalz
  • 1/2 TL Kümmel
  • Pfeffer
ANLEITUNG
  1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und mit  einem Nudelholz ausrollen.

  2. Mit einem Ausstecher (ca. 4-5 cm Durchmesser) Taler ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

  3. Die Mürbeböden bei 130 °C Umluft, vorgeheizt, ca. 25 Minuten backen.

Anzeige







Related Posts

Mini-Pawlova

Mini-Pawlova

Da ich ja mittlerweile regelmäßig Baisermasse verarbeite, habe ich auch immer fertige Baisers da. Und als nun am letzten Brückentag krank auf dem Sofa lag, hatte ich Lust auf Törtchen. Beeren waren da, Baiser waren da, Schlagsahne auch. Dazu braucht’s nicht mal ein Rezept – […]

Engadinerpralinen in vegan für Manu

Engadinerpralinen in vegan für Manu

#finkgezwitscherontour ist ja regelmäßig Dienstags im St. Jacques in Randerath und versucht vegane Küchenmuse zu spielen. Gleichzeitig werde ich immer wieder neu inspiriert und habe viel Spaß mit den wundervollen Menschen aus Küche und Service. Am meisten tausche ich mich mit Manu aus. Manu ist […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.