Erdnusscurry mit Rohnudeln

Erdnusscurry mit Rohnudeln

Raw Nudeln sind recht praktisch und kalorienarm. Wenn ich also den Tag über mit Testbacken beschäftigt war und reichlich probiert und gegessen habe, ist es wirklich sinnvoll, wenn ich abends nicht on Top auch noch reinhaue. Wenn man so langsam in das Alter kommt…. 😉

Nun, das Erdnusscurry war ein schnelles Abendessen, als ich Strohwitwe war und den ganzen Tag Kuchen und Plätzchen probiert habe und obendrein meinem Chipsjieper mal nachgegeben hatte. Zum Abendessen musste es was schnelles und entschärftes geben. 😀

  • 450 g Zuckerschoten (TK)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 175 g Bambussprossen
  • 165 g Kokosmilch ((kleine Dose))
  • 400 g Rohnudeln (Spaghetti)
  • 20 g Satésauce
  • 1 TL Ingwer (gerieben)
  • 1/2 TL Vanillesalz
  • 1 TL Srirachasauce
  • 20 g Erdnüsse (geröstet)
  1. Die Zuckerschoten im Öl anbraten und auf kleiner Flamme köcheln lassen.

  2. Die Rohnudeln abgießen und mit heißem Wasser überbrausen.

  3. Den Zuckerschoten die Bambussprossen, die Kokosmilch, die Satésauce, den Ingwer, Salz und Sriracha zugeben.

  4. Die Rohnudeln dazugeben, mit dem Gemüse vermengen und gute 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen.

  5. Das Curry portionieren und mit den Erdnüssen bestreuen.


Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.