Falscher Tannenzapfen

Falscher Tannenzapfen

Zutaten und Zubereitung der Sauce:

  • 200 g      Zwiebeln
  • 100 g     Möhre
  • 100 g     Sellerie
  • 100 g      Lauch
  • 100 ml   Rotwein
  • 40 g        Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  1. Die Möhre, den Lauch, den Sellerie und die Zwiebeln scharf anrösten.
  2. Nachdem es Farbe genommen hat, mit dem Tomatenmark vermengen und anrösten lassen.
  3. Dann mit dem Rotwein ablöschen, einreduzieren lassen und anschließend mit Wasser aufkochen.
  4. Den Sud mehrmals mit Wasser auffüllen und reduzieren lassen.
  5. Den Sud  mindestens drei Stunden kochen lassen.
  6. Anschließend alles passieren, einreduzieren und am Ende mit ein wenig Stärke abbinden.

Zutaten und Zubereitung des Zwiebelpürrees:

  • 300 g      Rote Zwiebel
  • 1            Knoblauchzehe
  • 20 g        Zucker
  • 50 ml     Weißwein
  • 2            Thymianzweige
  1. Den Zucker karamellisieren und die Zwiebeln darin „anschwitzen“.
  2. Anschließend mit Weißwein ablöschen und den Thymianzweig mit köcheln lassen.
  3. Wenn alles weich gekocht ist,  passieren und (wenn nötig) den Rest mixen und abschmecken.

Zutaten und Zubereitung der gefüllten Zwiebel:

  • 1            Zwiebel
  • 20 g       getrocknete Tomaten
  • 10 g       Sesam
  • 200 g     Pilze
  • 100 g     Schnittlauch
  1. Die Zwiebel am Strunk leicht anschneiden und die erste Haut abschälen und aushöhlen.
  2. Dann die Zwiebel in dem oben genannten (und vorbereiteten) Sud weich köcheln lassen.
  3. Den Tofu und die Pilze in feine Würfel schneiden, anbraten und mit einem Teil Zwiebel-Püree vermengen.
  4. Den Schnittlauch, die Tomaten und den Sesam vermengen und die Zwiebel damit füllen.
  5. Einen Pilz in dünne Scheiben schneiden und sie mit der fertigen warmen Sauce übergießen. An die Zwiebel drapieren und langsam mit der Sauce übergießen

Zutaten und Zubereitung von Beilagen: (sind variabel)

  • 100 g Karotten
  • 200 g Brokkoli
  • 50 g Mandel
  1. Die Karotten an der Aufschnittmaschine dünn aufschneiden und blanchieren.
  2. Den Brokkoli zerkleinern, ebenfalls blanchieren und in alsan mit Mandeln anschwitzen.
  3. Alles anrichten und genießen!

Anzeige