Mini-Brötchen mit Kräutern

Mini-Brötchen mit Kräutern

Fingerfood ist hübsch, aber worauf richtet man klassisches Canapées an, wenn man nicht einfach Baguettescheiben nehmen will. Und Pumpernickel haben die richtige Größe, sind aber so langweilig, fand ich.

Also musste für den Apéritif oder eben um Fingerfood zu basteln oder einfach hübsche kleine Brötchen für Bento zu haben, ein Brötchenrezept her. Allerdings mache ich sie das nächste Mal doch etwas größer, Zwei-Euro-Stück-groß war schon seeeehr klein. 😉

Ach und einfrieren kann man sie auch hervorragend und dann eben auch spontan aus dem Hut zaubern!

  • 225 g Weizenmehl (Type 550)
  • 50 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Maisgrieß
  • 5 g Trockenhefe
  • 10 g Natursauerteig (flüssig)
  • 75 g Wasser (warm)
  • 1 TL Kräutersalz
  • etwas Agavendicksaft
  1. Die Trockenhefe mit ein bißchen Agavendicksaft und etwa 20 g warmem Wasser gut verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

  2. Anschließend alle Zutaten zu einem elastischen Teig verarbeiten und an einem warmen Ort abgedeckt gute 30 Minuten gehen lassen.

  3. Den Teig zu einer Rolle formen und 30 Teiglinge abschneiden. Diese zu Kugeln formen, etwas flach drücken und mit einem Messer kreuzweise einschneiden.

  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech noch einmal gute 10 Minuten gehen lassen und anschließend bei 200 °C Grad Umluft und  mittlerer Dampfintensität 20 Minuten backen, bis sie goldbraun getönt sind.


Related Posts



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.