aus der veganen Küche

Mini Cannelés de Bordeaux

Mini Cannelés de Bordeaux

In französischen Supermärkten gibt es unzählige Desserts, Kuchen, kleine Kuchen und Viennoiserie. Diesmal erstand ich Cannelés de Bordeaux. Erstaunlicherweise hatte ich die in all den Jahren noch nie gegessen, aber die Silikonformen schon zuhause und Rezepte dazu fand ich auch in meinen Kochbüchern – Natürlich nicht vegan und mit unfassbaren Mengen Zucker und Fett.

Für meinen St. Jacques-Tag (immer Dienstags) nahm ich mir nun also vor, die Cannelés nicht  nur in vegan, sondern auch noch fett- und zuckerreduziert zu basteln.

Mir persönlich schmecken sie nun besser als das Original, aber urteilt selber! 🙂

Portionen: 25 Stück
ZUTATEN
  • 35 g Alsan
  • 145 g Apfelmus mit Stücken gezuckert
  • 80 g Zucker
  • 50 g Mehl Type 550
  • 20 g Gluten
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
ANLEITUNG
  1. Alle Zutaten zu einem Teig verrühren, die Apfelstückchen dabei mit dem Schneebesen zerkleinern.

  2. Den Teig mit der Hilfe von zwei Teelöffeln zu dreiviertel in die Cannelés-Förmchen füllen.

  3. Den Ofen auf 250 °C vorheizen und die Cannelés bei 250 °C 5 Minuten backen. Anschließend den Ofen auf 130 °C stellen und die Cannelés weitere 10-15 Minuten backen.

Anzeige








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.