Möhren-Zucchini-Auflauf

Möhren-Zucchini-Auflauf

Das Rezept hat mir meine Freundin Nicole Sp. nun G. geschenkt. Sie lud mich anlässlich meines Geburtstags zu sich, damals in die Augustastraße in Aachen, ein. Dort wurde ich von ihr mit dem Rezept bekocht und sie schenkte mir den Grundstock meiner Rezeptesammlung: Eine hübsche Kladde, in die sie das Rezept schon eingetragen hatte.

Ich war hin und weg. Möhren-Zucchini-Auflauf klingt so unglaublich unspektakulär und nicht sehr lecker, aber wir verputzen an einem Abend den kompletten Auflauf auch mit der doppelten Menge, ohne mit der Wimper zu zucken.

Liebe Nicole, solltest du das irgendwann einmal lesen: Heißen Dank für das Rezept! Vor 26 Jahren gab es ihn bei mir noch mit Schmand und Käse zum Überbacken, aber auch in vegan schmeckt er nach wie vor köstlich! DANKE!

Der Auflauf ist pur ein Genuss, aber geht auch hervorragend mit Kartoffeln, knusprigem Baguette oder Spaghetti.

 

Portionen: 6 Portionen
Kalorien pro Portion/Stück ca.: 353 kcal
ZUTATEN
  • 1 kg Möhren
  • 1 kg Zucchini
  • 200 g Tomatenmark 3-fach konzentriert
  • 200 g Sojasahne
  • 100 g Sojamilch
ANLEITUNG
  1. Die Möhren putzen, die Zucchini waschen und putzen und jeweils mit einem Spiralschneider schneiden.

  2. Das Gemüse einigermaßen dekorativ in einer großen Bräterform (Wichtig, weil ein Deckel benötigt wird!) verteilen.

  3. Das Tomatenmark, Sojamilch und Sojasahne in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab ordentlich durchmischen. Gewürze nach Wahl zugeben und noch mal gründlich mixen.

  4. Anschließend die Sauce über das Gemüse geben, ggfls. mit Chäse überstreuen und alles bei 220° C (Umluft 200° C) ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel braten.

Anzeige







Related Posts

Winterlicher Tofu in Glühweinsauce mit Maronen und getrüffelten Kartoffeln

Winterlicher Tofu in Glühweinsauce mit Maronen und getrüffelten Kartoffeln

Tofu ist nicht jedermanns Sache, aber bei der Vielzahl an Sorten kann man sich prima durchprobieren und vielleicht doch einen finden, der den eigenen Gaumen erfreut. Ich hab meine Lieblingstofusorten gefunden – je nachdem, was ich denn kochen möchte. Für das neusite-Weihnachtsessen entschied ich mich […]

Erdnusscurry mit Rohnudeln

Erdnusscurry mit Rohnudeln

Raw Nudeln sind recht praktisch und kalorienarm. Wenn ich also den Tag über mit Testbacken beschäftigt war und reichlich probiert und gegessen habe, ist es wirklich sinnvoll, wenn ich abends nicht on Top auch noch reinhaue. Wenn man so langsam in das Alter kommt…. 😉 […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.