Schoko-Kirsch-Cupcakes mit Baiserfrosting

Schoko-Kirsch-Cupcakes mit Baiserfrosting

Alter Schwede, sind die lecker geworden! Ich wollte eigentlich nur mein aufgetautes Aqua Faba verbraten, aber es war mir dann zu langweilig einfach ein paar Baiser auf’s Blech zu setzen und überlegte, ob es nicht geht Cupcakes mit Baiserfrosting zu machen, um mit unterschiedlichen Konsistenzen und Geschmacksrichtungen zu spielen.

Also wurden es Schokoteig mit Piment, eine Amarenakirsche als Füllung und Schokobaiser als Frosting. Passte! Der leicht pfeffrige, feste Teig, knackig dort, wo der Amarenasaft mitgebacken ist, sie schwere Süße der Amarenakirsche und das zarte, leicht schokoladige Baiserfrosting.

Also ich bin begeistert und ihr?

Portionen: 25 Stück
Kalorien pro Portion/Stück ca.: 43 kcal
ZUTATEN
Für den Teig
  • 100 g Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 30 g Zucker
  • 10 g Backkakao
  • 100 g Apfelmus ungezuckert
  • 45 g Soja light Alpro
  • 1 Fläschchen Backaroma Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Piment (Nelkenpfeffer)
  • 25 Amarenakirschen
Für das Baiserfrosting
  • 50 g Aqua Faba
  • 40 g Zucker
  • 15 g Kartoffelmehl
  • 3 g Xanthan
  • 1/2 TL Backkakao
ANLEITUNG
Für den Teig
  1. Alle Zutaten, bis auf die Amarenakirschen zu einem Teig verrühren und zügig mit einem Spritzbeutel in Papierförmchen verteilen. Dabei die Papierförmchen nur halb füllen, der Teig geht noch auf.

  2. In die Mitte des Teiges anschließend jeweils pro Förmchen eine Amarenakirsche setzen.

  3. Bei 130 °C Umluft, vorgeheizt, 20 Minuten backen.

Für das Baiserfrosting:
  1. Das Aqua Faba mit dem Xanthan, dem Zucker und dem Kartoffelmehl aufschlagen, bis es fest ist.

  2. Den Backkakao unterrühren und die Masse in einen Spritzbeutel füllen.

  3. Auf die abgekühlten Muffins mit dem Spritzbeutel ein Baiserhäubchen setzen.

  4. Bei 90 °C Umluft 140 Minuten im Ofen trocknen.

Anzeige







Related Posts

Zimtschnecken

Zimtschnecken

Ich weiß gar nicht mehr, wozu ich den Teig füt die Zimtschnecken eigentlich fabriziert hatte, in jedem Fall ging es schief. Nun war guter Rat teuer – wegwerfen oder irgendetwas sinnvolles damit anstellen. Aufgrund der Konsistenz des Teiges dachte ich ich werfe sie mal als […]

Ausstechplätzchen

Ausstechplätzchen

Weihnachten ohne Plätzchen, explizit Ausstechplätzchen mit Zuckerzeug verziert, ist nicht vorstellbar. Mürbeteig musste her, der vanillig schmeckt und am besten zarter ist, als der herkömmliche Teig, der z.B. für klassischen Käsekuchen mit Quark genutzt wird. Ich hab x Varianten ausgetestet. Hier kommt mein Mürbeteigfavorit:   […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.