Tassenkuchen mit Datteln

Tassenkuchen mit Datteln

Hier kommt ein Wochenendexperiment, inspiriert von der Tassenkuchen-Werbung, ich meine von Dr. Oetker. Da es solche Leckereien für zwischendurch nie in vegan gibt, bleibt ja nur selbermachen.

Also musste das ausprobiert werden. An den Gewürzen seht ihr schon, dass ich in der Adventszeit experimentierte. 🙂

Die Förmchen waren unfassbar heiß, bitte Topflappen bereit legen. Und die kleinen Kuchen lassen sich aus ungefetteten Formen nicht herauslösen, aber man kann sie entspannt herauslöffeln und dazu z.B. Bratäpfel servieren.

 

Portionen: 6 Portionen
ZUTATEN
  • 150 g Mehl Type 405
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 70 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Vanillesojamilch
  • 50 g Albaöl
  • 1/2 TL Spekulatiusgewürz
  • 50 g Datteln entsteint
ANLEITUNG
  1. Vanillesojamilch, Rapsöl, Zucker, Spekulatiusgewürz und Vanillezucker in einer Schüssel mit einem Handrührer verrühren. 

  2. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter ständigem Rühren langsam dem Teig zugeben. 

  3. Auf höchster Stufe alles gut durchmischen, bis ein glatter Teig entsteht. Die Datteln kleinschneiden und zugeben.

  4. Den Teig nun in Creme-brûlée-Förmchen geben, nur halb befüllen. 

  5. Den kleinen Kuchen bei 750 Watt zwei bis 2,5 Minuten in der Mikrowelle garen. 

  6. ACHTUNG beim Herausnehmen, die Gefäße sind sehr, sehr heiß. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Anzeige







Related Posts

Eiscake mit Amarenakirschen

Eiscake mit Amarenakirschen

Als ich klein war, gab es an Weihnachten bei uns zuhause immer Eistorte. Der selbstgemachte Klassiker aus den 80er Jahren und an Heiligabend verschlangen wir eine ganze Kastenform. Aus dieser Zeit stammt meine Liebe zu Amarenakirschen und ich habe sie immer vorrätig im Keller. Aber […]

Himbeertarte glutenfrei

Himbeertarte glutenfrei

In meiner Kindheit war der klassische Sommerkuchen immer der Rhabarberbaiser. Rhabarber gab‘ s im Garten im Überfluss und Baisermasse war schnell aufgeschlagen. Aber hier war auch der Haken: Ich mochte als Kind Baisers nicht (nur im Eiscake) und Rhabarber mochte ich am liebsten roh. Bitte […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.