aus der veganen Küche

Vrikadellchen mit Kartoffelstäbchen

Vrikadellchen mit Kartoffelstäbchen

Frikadellen mochte ich früher nicht. Dann entdeckte ich, wie absolut kongenial die Frikadellen meiner Mom sind. Und in unserem Tennisclub gibt es extraordinär gute Frikadellen. Bei einem unserer Medenspiele, mittlerweile war es Nachmittag und immer noch über 30 Grad, merkte ich, dass ich nun dringend etwas essen sollte. Mein Kreislauf begann zu streiken. Pommes fielen aus, weil es zu lange dauern würde, also holte der Helfer in der Not – Clem – eine Frikadelle, die ich während des Spiels beim Seitenwechsel immer abbiss.

Wir haben gewonnen! Ich brauche also nun Vrikadellen, sie können in Notsituationen helfen. 😉 Hier kommen meine:

Portionen: 6 Portionen
Kalorien pro Portion/Stück ca.: 534 kcal
ZUTATEN
Für die Vrikadellchen
  • 360 g Sojahack
  • 30 g Sojamehl
  • 40 g Vollkornsemmelbrösel
  • 50 g Senf
  • 10 g Flohsamenschalen
  • 130 g Wasser
  • 1 Prise Kala Namak
  • Pfeffer
  • Salz
  • Pflanzenöl zum Anbraten
Für die Kartoffelstäbchen
  • 2,5 kg Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • Pommes Frites Salz
ANLEITUNG
Für die Vrikadellchen
  1. Alle Zutaten zu einem Teig kneten und die Vrikadellchen zwischen den Handflächen zurecht drücken.

  2. Die Vrikadellen-Rohlinge in Pflanzenöl knusprig braten.

Für die Kartoffelstäbchen
  1. Die Kartoffeln schälen und längs in Stifte wie Pommes schneiden.

  2. Die Kartoffelstäbchen auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen, nicht überschneidend und bei 180 °C Umluft 40 Minuten backen.

  3. Anschließend vom Blech in eine Schüssel geben und mit Pommes Frites Salz würzen.

Anzeige







Related Posts

Weckmännchen mit Purple Yams

Weckmännchen mit Purple Yams

Alle Jahre kommt St. Martin und es gibt allerorten Weckmänner. Und sie sind natürlich nie vegan. Es war also Zeit, sich selbst um eine vegane Alternative zu kümmern. Meine Weckmännchen sind mit Purple Yams und Cranberry-Augen. 🙂 Drucken Portionen: 4 Stück ZUTATEN 50 g Purple […]

Perlgraupentaboulé mit Erbsen und Zitrone

Perlgraupentaboulé mit Erbsen und Zitrone

Aus dem letzten Urlaub brachte ich aus Frankreich nicht nur Kochbücher mit, sondern auch Zutaten, an denen ich nicht vorbei laufen konnte, wie Tonkabohnen, Safran, kandierte Kumquat und kandierte Clementinen. Aber ich erstand auch eingelegte Zitronen. Seit Anfand Mai grübelte ich nun, was ich denn […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.